Home | Kontakt
Der Verlag
Alle Bücher
Abstand
Mansholt | Foto
Glauser | Krimi
Müller | Krimi
That´s Jazz
Designerpark
Heiner Müller
Das Buch
Die Ausstellung
Der Autor
Alfred Hrdlicka
Tomi Ungerer
Heiner Müller: Ich bin ein Neger



Eine Diskussion mit Heiner Müller anläßlich der Verleihung des Georg Büchner Preises. 48 Seiten, Broschur, mit Zeichnungen von Eva Maria Viebeg. Links oben die Erstausgabe, rechts die aktuell lieferbare Ausgabe. Heiner Müller erhielt im Oktober 1985 den Georg Büchner Preis. Am Tag nach der Preisverleihungfand inder Georg Büchner Buchhandlung in Darmstadt eine Diskussion mit dem Preisträger statt. Das Buch bringt eine redigierte und mit Heiner Müller abgesprochene Tonbandabschrift. Heiner Müller trug während dieser Diskussion noch einmal DIE WUNDE WOYZECK vor. Diesen Text hielt er als Dankrede bei der Preisverleihung. Der Text ist - wie bei Heiner Müller nicht unüblich - sehr dicht und hermetisch. Durch das erneute Vorlesen und die Diskussion wird klar erkennbar was Heiner Müller mit diesem Text zum Ausdruck bringen wollte. Er stellte sich in die Tradition von Georg Büchner und zeigte damit die unverminderte Aktualität Büchners.




Heiner Müller während der Diskussion im Oktober 1985. Auf drei Bildern ist Jürgen Schneider, Mitherausgeber des Buches, zu sehen. Fotos von Liz Schuster.













Bestellungen & Info

Hier finden Sie Informationen wie Sie als Buchhändler oder Privatkunde bei uns bestellen können, über Datenschutz, unsere Zahlungsbedingungen und AGB´s.




Auch gut

Webseiten die uns wichtig sind.


Texte & mehr

Menschen, Themen, Texte und anderes Gutes mehr.


Aktuell

Nationalökonomie. Text von Kurt Tucholsky von 1931. Lesen Sie was in der Finanzkrise wirklich geschieht.



© 2006 Häusser Media | Alle Rechte vorbehalten
Impressum | Kontakt